Skip to main content

Schokolade selber machen: Süße Nascherei aus Eigenproduktion

schokoladeSchokolade ist eine Nascherei, von der sich die meisten Menschen gern verführen lassen. Im Handel ist die süße Verführung in unzähligen Variationen erhältlich. Das Spektrum reicht von klassischen Vollmilch- und Zartbittertafeln über Nussvariationen bis hin zu Schokolade mit Marzipan-, Orangencreme- oder Likörfüllungen. Den typischen Geschmack erhält die Leckerei durch die Verwendung von Kakao in unterschiedlich hoher Konzentration. Ein unverwechselbares Unikat ist selbst gemachte Schokolade, die in wenigen Arbeitsschritten in der heimischen Küche hergestellt werden kann.

Schokolade selber machen: Zutaten für das Naschwerk

Um Schokolade selbst herzustellen, stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Auswahl. Zum einen können Sie sich für eine fertige Kuvertüre entscheiden, die in vielen Supermärkten erhältlich ist. Die Mischung wird lediglich mit eigenen Zutaten verfeinert und erhält auf diese Weise einen individuellen Geschmack. Ein unverfälschtes Genusserlebnis bietet allerdings nur Schokolade, die vollständig selbst gemacht wurde. Die Grundzutaten sind in nahezu jedem Supermarkt erhältlich. Benötigt werden Kakao, Milchpulver, Sahne, Pflanzenmargarine und Honig. In Abhängigkeit von der gewünschten Geschmacksrichtung kommen darüber hinaus verschiedene Gewürze, Nüsse, Pistazien oder getrocknete Früchte zum Einsatz.

Die Herstellung von Schokolade

Zur Herstellung von Schokolade wird zunächst ein großer Topf mit Wasser zum Kochen gebracht, der als Wasserbad für einen kleineren Topf dient. In diesem Topf wird Pflanzenmargarine zum Schmelzen gebracht, bevor die Mischung aus Kakao und Milchpulver mit dem heißen Fett verrührt wird, sodass keine Klumpen entstehen. Danach wird die Sahne unter ständigem Rühren hinzugegeben. Nachdem die Zutaten vermengt wurden, wird der Topf aus dem Wasserbad genommen und die Mischung auf etwa 50 Grad abgekühlt. Erst jetzt wird der Honig zugeführt und untergerührt. Die fertige Masse wird anschließend auf einem gut gefetteten Backblech etwa fingerdick verteilt. Ganze oder geraspelte Nüsse bzw. verschiedene andere Zutaten werden nun auf der Schokolade verteilt. Bei 50-100 Grad wird die Masse danach im Backofen für 10-20 Minuten getrocknet.

Selbst gemachte Schokolade als Geschenkidee

Wer Schokolade selber machen und verschenken will, hat zahlreiche Möglichkeiten der Individualisierung. Da die selbst produzierte Nascherei sehr wärme- und lichtempfindlich ist, sollte eine licht- und luftundurchlässige Verpackung gewählt werden. In Abhängigkeit von den persönlichen Vorlieben der beschenkten Personen und dem Anlass verleihen bestimmte Zutaten der selbst gemachten Schokolade eine persönliche Note. Zimt sorgt für ein weihnachtliches Aroma, während Kokosraspeln oder getrocknete Mango der Schokolade einen Hauch Exotik verleihen. Durch eine Prise Pfeffer oder Chilipulver erhält die Schokolade zusätzliche Würze und geröstete Haselnüsse, Mandeln oder Pinienkerne sorgen für ein knackiges Genusserlebnis.