Skip to main content

Quittengelee selbst gemacht

quittengeleeQuitten eignen sich sehr gut für die Produktion von Gelee. Sie sind äußerst wohlschmeckend und sehr einfach zu Gelee zu verarbeiten. Man kann es im Sommer herstellen und dann in den kühleren Monaten von Herbst und Winter selbst verbrauchen oder einfach mal verschenken.

Quittengelee selbst gemacht
Autor: 
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
 
Zutaten
  • 1 Kilogramm Quitten
  • 1 Sternanis
  • 1 Zimtstange
  • 3 Nelken
  • Wasser
  • je Liter Saft 1 Kilogramm Gelierzucker
Verarbeitung
  1. Quittenfrucht gründlich reinigen, von den Haaren befreien, nicht geschält in kleine Stücke schneiden.
  2. Zusammen mit den Gewürzen in einen leeren Topf geben und vollständig mit Wasser bedecken.
  3. Stunden langsam kochen.
  4. Über Nacht abstellen und ziehen lassen.
  5. Durch ein feines Tuch oder Sieb pressen, damit eine maximale Ausbeute erzielt wird.
  6. Den so gewonnenen Saft abmessen und die gleiche Menge Gelierzucker untermischen. 1 Liter Flüssigkeit = 1 Kilogramm Gelierzucker.
  7. Ca. 5 Minuten aufkochen.
  8. In saubere Gläser abfüllen.
  9. Fertig.