Skip to main content

Likör selber machen: Eigenkreationen mit außergewöhnlichem Aroma

likoerEin fruchtiger Likör aus eigener Herstellung ist ein Genuss in geselliger Runde und eignet sich nach der Abfüllung in eine aufmerksamkeitsstarke Flasche hervorragend als Geschenk. Die Geschichte der Likörherstellung reicht bis in das Mittelalter zurück, als unter Verwendung von Alkohol und Zucker Heilkräuter haltbar gemacht wurden. Likör selber machen ist denkbar einfach und erfolgt ohne großen Aufwand unter Verwendung weniger Zutaten.

Likör selber machen – einfache Herstellung

Zur Herstellung von Likör werden nur wenige Zutaten benötigt. Grundsätzlich genügen Alkohol, Früchte, Zucker und etwas Zeit, um ein leckeres Getränk in der heimischen Küche zu produzieren. Bei diesem Prozess werden hochprozentiger Alkohol, Früchte und Zucker gemeinsam aufgesetzt. Anschließend benötigt die fertige Mischung eine Ruhezeit von ein bis drei Wochen. In diesem Zeitraum wird das Aroma der Früchte vom Alkohol extrahiert. Danach werden die Früchte mithilfe eines durchlässigen Baumwolltuches abgefiltert und es entsteht ein Likör, der anschließend mit Zucker oder Honig die erforderliche Süße erhält. Durch die Zugabe von Kräutern und Aromastoffen kann der Geschmack an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Fruchtsorten für selbst gemachten Likör

Für die Herstellung eines eigenen Likörs können die unterschiedlichsten Fruchtsorten verwendet werden. Klassische Zutaten sind wild wachsende Beeren wie Hagebutten, Himbeeren, Brombeeren oder Mirabellen. Darüber hinaus kann Gartenobst wie Apfel, Birne oder Pfirsich zum Likör selber machen verwendet werden. Grundsätzlich besitzt Likör einen Alkoholgehalt, der bei mindestens 15 Vol.-% liegt. Er wird im Wesentlichen durch das Mischungsverhältnis von Wasser und Alkohol beeinflusst. Als Faustregel gilt: Spirituosen mit 40 Vol-% Alkoholgehalt im Verhältnis 1:1 mit Wasser gemischt, ergibt einen selbst gemachten Likör mit 20 Vol.-% Alkohol. Als Grundlage kommen klare Branntweine wie hochprozentiger Korn sowie Wodka, Rum oder Whiskey infrage. Mit ausgesuchten Kräutern und Zusatzstoffen kann das Aroma des Likörs weiter verfeinert werden. Bewährte Zutaten sind Ingwer, Nelken, Vanille oder Chili.

Likör selber machen und verschenken

Selbst gemachter Likör ist eine erstklassige Geschenkidee mit einem persönlichen Charakter. Abgefüllt in eine formschöne Flasche und versehen mit einem ausdrucksstarken Etikett bringt er die Wertschätzung gegenüber dem Beschenkten zum Ausdruck. Am PC lassen sich individuelle Designs für das Flaschenetikett gestalten, die anschließend auf selbstklebenden Papier ausgedruckt werden können. Ein Korken aus Naturmaterial unterstreicht den hochwertigen Anspruch des Likörs. Beim Likör selber machen gilt der Grundsatz: Experimentieren bis die gewünschte Geschmacksrichtung erreicht ist. Auf diese Weise entstehen leckere und außergewöhnliche Kreationen, die einen Vergleich mit handelsüblichen Likören nicht zu scheuen brauchen und mit einer individuellen Note überzeugen.