Skip to main content

Glühwein selbst gemacht

Trauben-Vanile-LikörGlühwein schmeckt selbst gemacht am besten. Industriell hergestellter Glühwein ist nicht das Gelbe vom Ei. Jeder der schon einmal Glühwein im Supermarkt gekauft hat weis das. Der Geschmack lässt meist zu wünschen übrig. Oft wird an den Gewürzen und Beigaben gespart, im Ergebnis schmeckt der Glühwein wässrig und der Alkoholgehalt ist auch recht gering. Wird er dann noch erhitzt, kommen nicht mehr viele Aromen in die Tasse. Deshalb spricht jetzt in der beginnenden Vorweihnachtszeit nicht gegen einen selbst gemachten Glühwein. Dieser ist einfach in der Herstellung und schmeckt einfach lecker. Eine Empfehlung für die kalten Tage von Geschenke aus der Küche.

Glühwein schmeckt selbst gemacht am besten
Autor: 
Vorbereitungszeit: 
Kochzeit: 
Gesamtzeit: 
 
Menge reicht für 4 Flaschen mit je 0,75 Liter Glühwein. Dieser ist ca. 3 bis 4 Wochen haltbar
Zutaten
  • 750 ml trockener Weißwein
  • 750 ml Rosewein
  • 1½ Liter trockener Rotwein
  • 300 Gramm weißer Zucker
  • 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 1 Messerspitze Muskat
  • 5 Nelken
  • 2 Sternanis
  • ½ TL Piment
  • 2 Zimtstangen
Verarbeitung
  1. Wein in ein ausreichend großes Gefäß füllen.
  2. Zucker, abgeriebene Zitronenschale, und Gewürze hinzu geben.
  3. Alles langsam aufkochen.
  4. Topf zur Seite stellen und 1 Tag ziehen lassen.
  5. Danach in saubere Flaschen abfüllen.
  6. Fertig.